Der Verein für Vogelschutz und Vogelkunde Bödeli betreut im Winter 3 Futterkasten, welche regelmässig gefüllt werden. (Interlaken, Weissenau und Unterseen).

Soll man Vögel ganzjährig füttern?

Es gibt unterschiedliche Meinungen.
Diverse Spezialisten und Ornithologen meinen, aufgrund der aufgeräumten Landschaften, der Zerstörung von natürlichen und einheimischen Pflanzen und Hecken oder wegen exotischen Pflanzen im Garten, dass ganzjährig gefüttert werden kann.Andere Verbände und Institutionen wie Vogelwarte Sempach, sind der Meinung, dass biologisch gesehen, keine ganzjährige Fütterung überhaupt notwendig ist. Es kann jedoch sinnvoll sein, in den Wintermonaten, täglich frisches Futter aufzubereiten.

Diverse Themen rund ums Füttern:

Vogelwarte Sempach

Fütterung im Winter

 Vogelwarte Sempach: Fütterung von Kleinvögeln http://www.vogelwarte.ch/de/voegel/ratgeber/fuetterung-im-winter/
 Birdlife Schweiz/SVS Winterfütterung
 Birdlife Schweiz/SVS

Schwierige Winterbedingungen für Vögel: Richtige Fütterung willkommen

 Naturschutzbund Deutschland, Nabu.de

Ganzjahresfütterung kein Mittel gegen Vogelschwund

 

 Wir empfehlen: gesunder Menschenverstand und möglichst naturnahe Gärten anlegen

  1. Naturgerechte Wiesen und Brachen
  2. einheimische Hecken, Sträucher, Bäume, Pflanzen setzenTipps siehe unter Naturnaher Garten 

Erfahrung von Barbara Stäger:

Wir haben den kurz geschorenen Rasen umgewandelt in eine Wiese. Es braucht etwas Geduld. Sie können unter diversen Blumenwiesen (oder auch nur ein Teil davon) mit unterschiedlichen Blumensamen auswählen. Es gibt auch solche, welche nur wenige Male geschnitten werden muss.

Vorteile:

  • kein übermässiger wöchentlicher!! Rasenmäherlärm
  • deshalb weniger Zeitaufwand
  • schöne Wiesen mit Nahrung für Vögel und Insekten
  • natürlich und echt

In den Fachgeschäften (Blumen- und Gartenbaufachgeschäfte wie Beat Ryffel Unterseen oder H. Gosteli AG, Matten) beraten Sie gerne.

Einheimische Hecken, Sträucher, Bäume, Pflanzen setzen

Mit einheimischen Pflanzen unterstützen Sie nicht nur Vögel, sondern liefern auch Insekten, Bienen und Hummeln Nahrung.

Einige Ideen:

  • Holunderbaum
  • Liguster
  • Apfelbaum
  • Schwarzdorn
  • Traubenkirsche
  • Tierlibaum (Kornelkirsche, regelmässig schneiden)
  • Hartriegel
  • Obstbäume wie Apfel-, Birnen, Kirschbäume etc.

Unsere einheimischen Heckenpflanzen